SCENARIO Konferenz 2014

1. Internationale Konferenz:

Performatives Lehren, Lernen und Forschen

Konferenzsprachen: 1. Englisch / 2. Deutsch
(click above for English version of conference information) 

(University College Cork, 29. Mai – 01. Juni 2014)


Diese Konferenz verfolgt das Ziel, Wege für eine neue, performative Lehr- und Lern-Kultur zu bereiten.

Ausgehend von einem kürzlich am University College Cork (UCC) durchgeführten Symposium, das den Einsatz performativer Arbeitsformen im Kontext unterschiedlicher Disziplinen thematisierte, legt diese Konferenz einen besonderen Schwerpunkt auf die Bereiche

SPRACHE * LITERATUR * KULTUR

Obwohl dies Schlüsselbereiche der Fremd- und Zweitsprachenlehre sind, spielen sie auch in anderen Disziplinen und Praxisbereichen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund begrüßen wir insbesondere auch Beiträge von Wissenschaftlern/-innen, Lehrenden sowie Künstlern/-innen und Praktizierenden aus kunstaffinen Nachbardisziplinen und praxisbezogenen Berufsfeldern, einschließlich der Bereiche Bildungs-/Erziehungswesen, Drama und Theater, Film/Neue Medien, Musik, Tanz, Bildende Kunst. Im Hinblick auf die individuelle Auseinandersetzung mit dem Konferenzthema sind die Organisatoren einer Vielzahl von Formen gegenüber aufgeschlossen, hierzu gehören

25-minütige Vorträge,

90-minütige Workshops,

Kurzfilme,

Performances.

Die Hauptkonferenzsprache ist Englisch, aber auch Beiträge in deutscher Sprache sind sehr willkommen. Von den Beitragenden wird erwartet, dass sie theoretische und/oder praktische Bezüge zu spezifischen performativen Ansätzen aus einem oder mehreren der angeführten Bereiche herstellen und hierbei Perspektiven für einen oder mehrere der folgenden Bereiche aufzeigen:

  • performative Ausrichtungen/Genres/Praktiken innerhalb einer spezifischen Disziplin, einer spezifischen Kunstform oder eines spezifischen Praxisfeldes
  • kulturspezifische performative Traditionen und deren Anwendung in kunstbezogenen Disziplinen
  • interkulturelle/postkoloniale Perspektiven auf performative Formen des Lehrens und Lernens
  • performative Ansätze in bi-/multilingualen Bildungskontexten
  • besondere Merkmale ausgewählter performativer Ansätze
  • theoretische Perspektiven auf performative Lehr- und Lernformen innerhalb des Bildungs-/Erziehungsdiskurses
  • bisherige, gegenwärtige und zukünftige Forschungen zu Aspekten des performativen Lehrens und Lernens / zum Einsatz performativer Methodologien/Methoden in Forschungsprojekten
  • die Rolle des sowie die Herausforderungen für Lehrende/Forschende/Kunstschaffende/Praktizierende
  • der Einfluss auf Studierende/Publikum/Teilnehmende
  • die Prozess-/Produktdimension performativen Lehrens und Lernens
  • die Wechselbeziehung zwischen Kunst und Bildung/Erziehung: Was genau und auf welche Weise können Lehrende und Studierende von professionellen Akteuren in den Bereichen Drama und Theater, Film/Neue Medien, Musik, Tanz, Bildende Kunst lernen?

Vorschläge werden als Abstract von ungefähr 300 Wörtern erbeten. Bitte senden Sie Ihren Beitrag bis zum 30. Januar 2014 per E-Mail an scenario@ucc.ie. Das Auswahlkomitee wird die ausgewählten Referierenden so bald wie möglich nach diesem Datum benachrichtigen.

Geplant ist, ausgewählte Beiträge entweder in der Fachzeitschrift SCENARIO (http://scenario.ucc.ie) oder in einem Sonderband der neuen SCENARIO-Buchreihe zu veröffentlichen.

Die Konferenz wird vom Department of German des University College Cork in enger Zusammenarbeit mit der School of Languages, Literatures and Cultures (UCC), dem Centre for Interdisciplinary Research in Performance Practices sowie dem Lehr- und Lernzentrum Ionad Bairre (UCC) organisiert.

Organisationsteam:

Manfred Schewe/Micha Fleiner/Stefan Kriechbaumer/Niko Preuschoff (University College Cork); Susanne Even (Indiana University, Bloomington)

SCENARIO FORUM - Konferenz 2014

Conference Logo

Weitere Informationen finden sich hier 

 

Die Konferenz wird vom Department of German des University College Cork in enger Zusammenarbeit mit der School of Languages, Literatures and Cultures (UCC),
dem Centre for Interdisciplinary Research in Performance Practices sowie dem Lehr- und Lernzentrum Ionad Bairre (UCC) organisiert.

Organisationsteam:

Manfred Schewe/Micha Fleiner/Stefan Kriechbaumer/Niko Preuschoff (University College Cork); Susanne Even (Indiana University, Bloomington)

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass Sie bei früher Anmeldung (bis zum 30. März) eine reduzierte "Early Bird"-Gebühr zahlen. Weitere Details bzgl. Überweisung der Konferenzgebühr finden Sie unter folgendem Link: 

http://www.uccconferencing.ie/product/performative-teaching-learning-research-29052014-01062014/

Unterbringung

Wir raten Ihnen, die Unterkunft in Cork sobald wie möglich zu buchen. Nützliche Hinweise finden Sie unter "Accommodation" auf der folgenden Webseite von University College Cork:

https://www.uccconferencing.ie

Weitere Informationen folgen sobald wie möglich.

Reisetipps

 

[googlemaps https://maps.google.ie/maps?ie=UTF8&q=University+College+Cork&fb=1&gl=ie&hq=UCC&hnear=0x4844900891beb961:0xa00c7a99731c5d0,Cork&cid=5587361784074752657&t=m&ll=51.895404,-8.491745&spn=0.009269,0.018239&z=15&iwloc=A&output=embed&w=425&h=350]

 

UCC is located in the western part of Cork city, 1 km from the city centre. The main parts of UCC’s campus are along Western Road and College Road. Please note that car parking facilities at UCC are limited.

 

ON FOOT / BY BIKE

From the city centre (Patrick Street/Grand Parade), take Washington Street to the west. Pass the old Court House (on your right) and later the River Lee Hotel (on your left). At the next traffic lights, enter the UCC College Gates.

  • To walk from the city centre to UCC takes 15-20 minutes.

BY BUS

Cork Bus Station is located at Parnell Place in the city centre. The bus station is served by all Bus Eireann local and intercity services.

BY COACH

There are express coach services to Dublin and Dublin Airport (operated by Aircoach and GoBe) and to Limerick/Galway (operated by CityLink).

BY TRAIN

BY PLANE

Cork Airport is 8 km south of Cork city centre (Airport to UCC, 131kB). There are several flights a day from London-Heathrow or Amsterdam (both AerLingus) and London Stanstead or Gatwick (RyanAir). For other destinations etc. see Cork Airport.

  • Bus connections to/from the airport are provided by Bus Eireann (route No 226 to Cork Bus Station).
  • A taxi journey to UCC will take 10–20 minutes and will cost about €12–18.

BY CAR

- From City Centre (Grand Parade)
  • take Washington Street/Western Road towards the west
  • pass the River Lee Hotel (on your left)
  • at the next traffic lights, turn left
  • drive up O’Donovan’s Road and turn right on to College Road. UCC’s visitor car park is immediately on your left (entrance from Perrott Avenue)
  • UCC’s main vehicle entrance is 200m on your right

A second visitor car park can be accessed by continuing straight along Western Road to the next traffic lights (Gaol Cross) and turning left. Perrot’s Inch car park is 50m on your left, before the small bridge.

- From Limerick (N20)

  • Follow the N20 into Cork until you cross the River Lee (Cork Opera House is in front of you)
  • Turn right onto the quays and pass two more bridges to your right (You’ll see the Gate Cinema on your left)
  • Take the first road to the left (Grattan Street)
  • At the third traffic lights turn right into Washington Street.

- For all other routes

From the South Ring Road (N40) to Wilton/Sarsfield Road Roundabout, follow signs for Cork University Hospital/City Centre.

  • Pass the Wilton roundabout, exiting at Wilton Road.
  • Turn right at the next traffic lights (Dennehy’s Cross) and keep left at the next roundabout for College Road.
  • For Western Road continue down Wilton Road,  follow the right bend and cross the bridge. The UCC Western Gateway Building is on your right. At Gaol Cross turn right, Perrott’s Inch car park is on your left.

Cork City and Main Approach Routes (66kB)